Buchsbaum Befall mit Raupen und anderen Schädlingen erkennen

Buchsbaum Befall mit Raupen des Zünslers zeigt typische Schäden. Das gilt auch für andere Schädlinge. Wir erklären die Zeichen und Rettungsmöglichkeiten.

Buchsbaumzünsler
Buchsbaumfalter
Buchsbaumzünsler Raupe

Buchsbaum Befall mit Raupen und anderen Schädlingen schnell erkennen und bekämpfen


Ein Buchsbaum Befall mit Raupen ist leider keine Seltenheit. Im Gegenteil: Es gibt kaum noch einen Buxus, der nicht von der gefräßigen Plage heimgesucht wird. Ob hundert Jahre alte Formschnittkugel, Meter hohe Hecke oder kleines Gehölz: Überall sind die charakteristischen Schadstellen zu erkennen. Hinzu kommen weitere Krankheiten, die der beliebten Gartenpflanze zu schaffen machen. Im Folgenden geben wir deshalb eine kurze Übersicht über die typischen Anzeichen eines Buchsbaum Befalls mit Raupen und anderen Schädlingen. Außerdem finden Sie Tipps für mögliche Gegenmaßnahmen und erfahren, wie die Chancen für eine dauerhafte „Genesung“ stehen.


Wie sieht ein kranker Buchsbaum aus?


Typisch für den Buchsbaum Befall mit Raupen des Buchsbaumzünslers sind angefressene Blätter. Die Reste der Pflanze verfärben sich von Grün zu Gelb zu Braun, bis sie schließlich absterben. Punktartige Kotkrümel auf den Blättern weisen ebenfalls auf den Nachwuchs des asiatischen Falters hin. Wachsam sein heißt hier die Devise, denn die Larven arbeiten sich unbemerkt durch das Innere der Pflanze, bevor sie auffallen. Sind sie dann sichtbar außen angelangt, ist es oft schon zu spät.

 

Buchsbaumpilz

Noch mehr Buchsbaum Befall: Spinnweben können auf Spinnmilben hinweisen

Entdecken Sie auf Ihrem Buchs Spinnweben können dies die Gespinste der Zünslersraupe sein, in denen sie sich verpuppt. Aber auch Spinnmilben überziehen die Pflanze mit einem klebrig weißen Gewebe. Weitere Anzeichen für einen Buchsbaum Befall mit Milben sind weiße oder gelbe Sprenkel auf den Blättern. Die Milben selbst sind winzig und nur schwer zu erkennen.

Buchsbaum Befall wie Schnee: Gute und schlechte Neuigkeiten

Fangen wir mit den schlechten an: Ein Buchsbaum Befall mit weiß überzogenen, gesprenkelten oder verwobenen Blättern weist auf verschiedene Schädlingsarten hin. Es kann sich um Wollläuse handeln, die sich mit einem weißen Gespinst schützen, während sie an den Blättern saugen. Dabei sondern sie Honigtau ab, was wiederum Pilzkrankheiten begünstigt. Ähnliche klebrige Gespinste fabriziert der Buchsbaumfloh. Befinden sich die Verfärbungen nur an den Unterseiten der Blätter, kann dies ein Anzeichen für Buchsbaum-Triebsterben sein. Ausgelöst wird die Erkrankung durch einen Pilz.

Doch nun die gute Neuigkeit: Die transparenten Flocken an den frischen Triebspitzen können auch Reste der Schutzschicht sein, mit der die heranwachsenden Blätter ummantelt waren. Die wachsartige Schicht ist vor allem an warmen Maitagen gut zu erkennen. Beim nächsten Regen sind die Flocken dann wie von Zauberhand verschwunden.

Was tun gegen einen Befall: Buchsbaum Rettungsmaßnahmen

Kann man den Buchsbaumzünsler bekämpfen? Zumindest kann man es versuchen, denn der Falter und seine Nachkommen sind hartnäckig. Eine Möglichkeit besteht darin, die Pflanze mit einem Hochdruckreiniger abzustrahlen. Auf dem Boden muss eine Folie ausgelegt werden, auf der man die herabfallenden Raupen, Puppen und Eier sammelt. Auch das händische Absammeln ist eine Lösung. Früh im Jahr kann man zudem die Gelege aus dem Bux herausschneiden. Wenn man Glück hat, freuen sich Vögel über den Buchsbaum Befall mit Raupen.

Handelt es sich um einen Buchsbaum Befall mit anderen Schädlingen helfen Hausmittel wie Neemöl, Seifenlauge oder Fressfeinde wie Marienkäfer. Ist ein Pilz am Werk, sollten Sie sich im Fachhandel beraten lassen. Am besten ist es dem vorzubeugen, indem Sie für gute Standortbedingungen und eine ausreichende Nährstoffversorgung sorgen.

Buchsbaumbefall mit Spinnenmilben

Buchsbaum Befall und seine Folgen: Kann sich ein Bux erholen?

Grundsätzlich ist es möglich, dass sich ihr Buchsbaum erholt. Das Problem ist jedoch, dass einige Schädlinge jedes Jahr erneut zum Angriff blasen. Buchsbaumzünsler und die auf Bux spezialisierten Milben wurden eingeschleppt und besitzen hierzulande kaum Fressfeinde. Es bleibt also nur, die Pflanzen zu beobachten und bei den ersten Anzeichen eines neuerlichen Buchsbaum Befalls zu handeln. Nur so kann ein brauner Buchsbaum wieder grün werden.

Welches Mittel gegen Buchsbaumzünsler und Co? Wir empfehlen Bloombux!

Was ebenfalls gegen Buchsbaum Befall hilft, sind Bux-Alternativen für die sich die spezialisierten Schädlinge nicht interessieren. Dazu gehört Bloombux, der dem klassischen Buchsbaum zum Verwechseln ähnelt. Bei ihm handelt es sich jedoch um einen extrem pflegeleichten Rhododendron, der weder für Zünsler noch Buchsbaumfloh und Co interessant ist. Und noch ein Extra bringt der Buchsbaumersatz mit: eine hübsche weiß-rosa farbene Blütenpracht von Juni und Juli.

Bloombux auf Terrasse
Bloombux, Nahaufnahme Biene