Buchsbaumzünsler bekämpfen: Welche Methoden helfen bei Befall?

Zum Buchsbaumzünsler bekämpfen stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Allerdings ist bei allen Durchhaltevermögen gefragt, denn der Zünsler ist lange aktiv.

Buchsbaumzünsler bekämpfen ist ein Dauerlauf

Buchsbaumzünsler bekämpfen macht keinen Spaß, denn die grüngelben „Würmchen“ sind nicht nur dauerhungrige Meister der Tarnung, sondern auch sehr hartnäckig. Je nachdem wie viele Buchse im Garten stehen, ist man deshalb von Frühjahr bis Herbst mit den Bekämpfungsmaßnahmen beschäftigt. Davon steht Buxus-Liebhabern jedoch ein breites Repertoire zur Verfügung. Wir verraten Ihnen, wie man Buchsbaumzünsler biologisch bekämpfen kann und stellen die Frage, ob die Chemiekeule wirklich die letzte Lösung ist. Darüber hinaus lernen Sie Alternativen zum Buchsbaumzünsler bekämpfen kennen und erfahren, ob sich ein Buchsbaum erholen kann, wenn er befallen wurde.

Wie das Buchsbaumzünsler bekämpfen zum Volkssport wurde


Eingerollte Blätter, Gespinste und angenagtes Grün: Wenn Sie solche Anzeichen an ihrem Buxus entdecken, haben es sich darin Buchsbaumzünsler gemütlich gemacht. Die gefräßigen Raupen sind der Nachwuchs eines asiatischen Schmetterlings, der vor 15 Jahren nach Europa eingeschleppt wurde. Seither hat er sich rasant verbreitet. Kein Wunder, denn hierzulande hat er keine natürlichen Feinde und der Mensch muss das Buchsbaumzünsler bekämpfen alleine meistern.

 

Wie kann man den Buchsbaumzünsler bekämpfen?

Wer überzeugt ist, dass ein Garten auch der ökologischen Vielfalt dienen soll, wird den Buchsbaumzünsler natürlich bekämpfen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, die jedoch alle Durchhaltevermögen erfordern, denn der Zünsler ist bis in den späten Herbst hinein aktiv. Spätestens im April kommt er wieder, da die Raupen ab 7 Grad Celsius aus dem Winterschlaf erwachen. Bei milden Temperaturen kann ihre Saison deshalb schon im März beginnen. Bis Anfang Oktober müssen dann mehrere Generationen bekämpft werden. Mit Glück hilft ein Spätfrost im Frühsommer den Zünsler-Nachwuchs zu reduzieren, denn die Raupen mögen keine Minustemperaturen. Sind sie jedoch erstmal verpuppt, hilft auch ein strenger Winter nicht.

Buchsbaumzünsler bekämpfen, Hausmittel nutzen: Von Handarbeit bis Nützling

  • Hausmittel sind gleichbedeutend mit viel Handarbeit. So ist das Absammeln eine der besten Methoden, um die lästigen Raupen loszuwerden. Auch die Buchsbaumzünsler Eier bekämpfen Sie auf diese Art. Kontrollieren Sie Ihre Pflanzen ab März/April auf Raupen und entfernen Sie sie gründlich. Ab Juni sollten Sie außerdem auf Gelege kontrollieren, denn jetzt legt der Zünsler seine Eier ab. Schneiden Sie diese großzügig heraus. Das Absammeln und Herausschneiden muss bis Ende September regelmäßig wiederholt werden.
  • Eine durchschlagendere Methode beim Buchsbaumzünsler bekämpfen ist das Abspritzen der Buchse mit einem Hochdruckreiniger. Legen Sie vorher eine Folie unter die Pflanzen, auf der die abgespritzten Larven und Eier landen können. Entsorgen Sie alles gemeinsam im Hausmüll.
  • Neben starkem Frost kommt der Buchsbaumzünsler auch mit Hitze schlecht zurecht. Ist Ihr Buchs nur leicht befallen, können Sie auch folgendermaßen Buchsbaumzünsler bekämpfen: Stülpen Sie an einem sonnigen Tag eine schwarze Plastiktüte über die Pflanze. Damit die Raupen absterben, muss es unter dieser mindestens eine Stunde lang über 45 Grad heiß werden.
  • Ein Hausmittel, das indirekt wirkt, ist Algenkalk. Der biologisch unbedenkliche Dünger enthält viel Kalziumkarbonat und Spurenelemente. Diese stärken den Buchsbaum und helfen ihm, die Attacke zu überstehen.
  • Der Zünsler hat hierzulande nur wenige Feinde, dennoch haben einige Vogelarten die Raupen als Snack entdeckt. Auch Schlupfwespen machen ihnen den gar aus. Wer beim Buchsbaumzünsler bekämpfen also Unterstützung gebrauchen kann, lockt Vögel in den Garten und besorgt sich Schlupfwespenlarven im Fachhandel.

Kann sich ein Buchsbaum erholen?


Grundsätzlich ja, solange der Befall in Grenzen gehalten wird. Allerdings bedeutet das auch, dass Sie in Sachen Buchsbaumzünsler bekämpfen konsequent dranbleiben müssen. Greifen zu viele Raupen an und fressen so viel von der Substanz, dass keine Fotosynthese mehr möglich ist, stirbt der Buchsbaum ab.

Buchsbaumzünsler chemisch bekämpfen: Statt Gift Alternativen wählen


Im Handel werden einige chemische Mittel zum Buchsbaumzünsler bekämpfen angeboten. Allerdings schaden diese auch Nützlingen. Wenn Sie mit Hausmitteln nicht erfolgreich waren und vielleicht sogar schon ein paar Buchse verloren haben, gibt es aber noch eine Option: Setzen sie auf eine Buchsbaumalternative! Dazu gehört Bloombux, der mit seiner Blatt- und Wuchsform der perfekte Ersatz zum klassischen Buchsbaum ist. Er ähnelt ihm optisch sehr und ist ebenso pflegeleicht, winterhart und schnittverträglich. Zünsler und Co interessieren sich nicht für die Pflanze. Darüber hinaus bringt Bloombux ein weiteres Extra mit: Von Mai bis Anfang Juni zeigt er hübsche, duftende Blüten, über die sich Mensch und Insektenwelt gleichermaßen freuen.