Ilex crenata und Bloombux® im Vergleich

Sagen wir es ganz offen: Die Tage des Buchsbaums sind gezählt. Zu oft fällt der Buxus im Garten dem Buchsbaumzünsler oder einer Krankheit wie der Buchsbaumwelke zum Opfer. Zu viele Gartenliebhaber sind verzweifelt, weil ihre ganze Mühe hinsichtlich Anpflanzung, Formschnitt, Schädlingsbekämpfung und Pflege letztlich doch umsonst war. Bleibt die Frage, durch welche Pflanzen man den Buchsbaum ersetzen kann. Beliebte Buchsbaumalternativen sin der Ilex crenata und der Zwergrhododendron Bloombux.

Die Gemeinsamtkeiten

Bei beiden Gehölzen handelt es sich um immergrüne Pflanzen, die gerne als Ersatz für den krankheitsanfälligen Buchsbaum gepflanzt werden. Zudem sind sowohl der Ilex crenata als auch der Bloombux Flachwurzler und beide sind sehr gut winterhart – der Bloombux sogar bis -24°C. Außerdem ähnelt der Bloombux dem kränkelnden Bloombus sehr stark. Beim Ilex crenata hängt die Ähnlichkeit stark von der jeweiligen Sorte ab.

Was steckt hinter Ilex crenata und Bloombux?

Der Bloombux ist eine Zwergrhododendronsorte. Sie entstand durch fachkundige Züchtung aus Kreuzungen zwischen Rhododendron micranthum und Rhododendron hirsutum, welche auf eine speziell gezüchtete Unterlage veredelt wurden. Auf diese Weise erhielt der Bloombux genau die idealen Eigenschaften, die ihn zu einem Buchsbaumersatz mit zusätzlichen Pluspunkten machen. Beim Ilex crenata (Berg-Ilex oder Löffel-Ilex) handelt es sich um eine Art aus der Gattung Ilex. Es gibt viele verschiedene Sorten von Ilex crenata, zum Beispiel Green Lustre, Dark Green®, Convexa, Golden Gem, Stokes oder auch den Säulen-Berg-Ilex Fastigiata.

Vergleich der Eigenschaften

  • Größe: Die natürliche Wuchshöhe von Ilex crenata beträgt 2–5 m, in Einzelfällen auch bis zu 10 m. Ihr Stammdurchmesser kann bis 20 cm ausmachen. Die einzelnen Pflanzen können mit bis zu 3 m Breite recht ausladend werden. Bei einem guten Schnitt und je nach Sorte lassen sie sich aber auch niedrig halten. Bloombux erreicht insgesamt eine Höhe von rund 70 cm, bei entsprechenden Standortbedingungen auch bis zu 100 cm. Die Pflanzen werden 50–120 cm breit – ideale Ausmaße für niedrigen Hecken und Formschnittgehölze.
     
  • Wachstumsgeschwindigkeit: Ilex crenata wächst je nach Sorte unterschiedlich schnell – manchmal langsamer mit 5–10 cm, manchmal auch etwas kräftiger mit bis zu 30 cm pro Jahr. Bloombux gehört ebenfalls zu den langsam wachsenden Buchsbaumalternativen. Die attraktiven Pflanzen legen rund 5–10 cm im Jahr zu.
     
  • Blätter: Die Blätter des Ilex crenata sind glänzend, je nach Sorte dunkelgrün bis frischgrün, 10–30 mm lang und 10–17 mm breit. Ihr Rand ist leicht gezähnt, manchmal auch stachelig. Bloombux-Blätter sind, ganz ähnlich dem Buchsbaum, eiförmig zugespitzt. Der Neuaustrieb zeigt ein frisches Grün, das beim Ausreifen in Sattgrün wechselt. Eine begehrte Besonderheit beim Bloombux ist es, dass seine Blätter wunderbar würzig duften, wenn man sie etwas reibt.
     
  • Wuchs: Ilex crenata zeigt je nach Sorte unterschiedliche Wuchsformen, z.B. breit ausladend, strauchartig, kompakt und dicht, gedrungen, sparrig oder auch schmal säulenförmig als Baum. Bloombux® zeigt sich als aufrecht-buschiger Kleinstrauch, der (wie auch der Buchsbaum) jederzeit dicht und kompakt wächst, selbst wenn Sie ihn nicht beschneiden.
     
  • Pflanzzeit: Ilex crenata wird idealerweise im Frühjahr gepflanzt. Den Bloombux dürfen Sie bis auf die Frostperiode das ganze Jahr lang pflanzen.
     
  • Kaufen: Beide Pflanzen sind in gut sortierten Gartencentern und in vielen Baumschulen erhältlich.

Die wichtigsten Vorteile & Nachteile

Von der Art Ilex crenata gibt es unterschiedliche Sorten für verschiedene Ansprüche. Die Sorte Golden Gem z.B. zeigt am richtigen Standort im Austrieb ein hübsches goldgelbes Laub. Bloombux ist für sich schon eine Sorten-Spezialität (und keine Art): Ihn gibt es in den zwei Blütenfarben Zartrosa und Magenta, außerdem ist er pflegeleicht und immergrün. Gerade die Blüten sind die spektakuläre Besonderheit des Bloombux, denn es gibt wohl keinen anderen Buchsbaumersatz, der dem krankheitsanfälligen Buxus so sehr gleicht und dennoch mit einem so aparten und dichten Flor aufwartet.

Tipp: Beide Buchsbaumalternativen bringen ökologische Vorteile mit sich, denn dadurch, dass sie gegenüber den typischen Buxus-Krankheiten geschützt sind, sind Pflanzenschutzmittel und andere Gifte unnötig. Bloombux punktet zudem noch durch seine zierliche und dennoch üppige Blüte, die Bienen und anderen Insekten wichtige Nahrung bietet.

Wofür kann man Ilex crenata und Bloombux® verwenden?


Beide Pflanzen sind gute Buchsbaumalternativen, die sich bestens schneiden lassen. Beim Ilex crenata sollte man zunächst schauen, wofür man die Pflanzen braucht, z.B. für eine Hecke, als Kugeln oder als Baum. Je nachdem sucht man sich die Sorten aus. Ilex crenata eignet sich als Heckenpflanze, Bodendecker oder Formgehölz. Bloombux als idealer Buchsbaumersatz hat sogar noch vielseitigere Verwendungsmöglichkeiten: z.B. als niedrige Beeteinfassung, als mittelhohe Hecke, als immergrüne, blühende Kugel im Kübel oder Topf, aber auch als Grabbepflanzung. Durch seinen sommerlichen Blütenschmuck ist der Bloombux Strukturhecke, Formschnittgehölz und Blütenstrauch einem.

Tipp: Es gibt einige andere interessante Ilex-Arten, die jedoch in der Regel nicht als Buchsbaumersatz infrage kommen, z.B. Ilex meserveae (Buschige Stechpalme) und Ilex aquifolium (Europäische Stechpalme) – die mit den roten Beeren. Ilex guayusa ist eine Ilex-Art, deren Blätter Koffein enthalten. Andenbewohner verwenden die Blätter traditionell, um einen anregenden Tee herzustellen. Auch wenn die Guayusa-Pflanze zusammen mit Ilex crenata, Ilex aquifolium und Ilex meserveae zu den Stechpalmen zählt, so sind unsere Ilex-Arten, die wir hierzulande für den Garten verwenden, doch nicht zum Verzehr geeignet.