Buchsbaum-Schädlinge sind ein dauerhaftes Problem für all diejenigen, die ihren Garten oder einen Park mit dem attraktiven Buxus gestaltet haben. Neben dem in Europa erst seit kurzem verbreiteten Buchsbaumzünsler, gibt es eine Reihe weiterer Buchsbaum-Schädlinge, die den grünen Gehölzen ernsthaften Schaden zufügen können. Bisweilen kann ein Buchsbaum-Schädling dafür sorgen, dass die komplette Pflanze abstirbt. Umso wichtiger, dass bei einem Schädlingsbefall am Buchsbaum sofort die richtigen Maßnahmen ergriffen werden. Hierfür ist es wichtig, die verschiedenen Arten der Buchsbaum-Schädlinge schnell zu identifizieren. Spinnmilben, Raupen, Blattläuse und Co. sind zwar als typische Pflanzenschädlinge bekannt, aber nicht alle von ihnen stellen für den Buchsbaum eine echte Gefahr dar und verlangen nach derselben Art der Bekämpfung. Deshalb möchten wir nachfolgend die verschiedenen Buchsbaum-Schädlinge genauer vorstellen sowie auch einige passende Gegenmaßnahmen zur Bekämpfung präsentieren. Wenn Sie sich die Bekämpfung von Raupen am Buchsbaum oder anderen Schädlingen sparen wollen, empfehlen wir Ihnen sich alternativ für einen Bloombux® zu entscheiden. Dieser wird von typischen Buchsbaum-Schädlingen nicht befallen.

Buchsbaum Schädlinge: Viele Schadorganismen können dem Bloombux® nichts anhaben

Eine ganze Reihe verschiedener Schädlinge kann einem Buchsbaum gefährlich werden. In erster Linie sind es aber vier Schädlinge, mit denen Sie es bei diesen Pflanzen zu tun bekommen können:

Buchsbaumblattfloh

Buchsbaumgallmücken

Buchsbaumspinnmilben

Kommaschildläuse

Darüber hinaus kommen verschiedene Arten von Pilzbefall beim Buchsbaum häufig vor. Gerade wenn der Buchsbaum als Heckenpflanze genutzt wird, können sich Schädlinge sowie auch Pilzerkrankungen besonders schnell ausbreiten. Das ist nicht nur im privaten Garten mehr als ärgerlich, sondern auch in größeren Parkanlagen. Entscheiden Sie sich anstelle eines typischen Buchsbaumes für einen Bloombux®, da müssen Sie sich um  Buchsbaum-Schädlinge und -Krankheiten keine Sorgen machen. Dies ist nur einer der vielen Vorteile, die der Bloombux® gegenüber dem klassischen Buchsbaum mit sich bringt.

Buchsbaum Schädling Buchsbaumblattfloh: Bloombux® ist befallsfrei

Während der häufig als Buchsbaum-Raupe bezeichnete Buchsbaumzünsler erst in den letzten Jahren seinen Weg nach Nordeuropa gefunden hat, ist der Buchsbaumblattfloh hierzulande schon deutlich länger zuhause. Als Buchsbaum-Schädling ist er innerhalb Europas weit verbreitet und befällt vor allem die jungen Triebe des Buchsbaums. Entsprechend ist ein Befall des Buchsbaums mit dem Blattfloh vorwiegend im Frühjahr festzustellen. Erkennbar wird der Befall anhand der löffelartig gekrümmten Blätter, die sich mehr oder weniger nach innen rollen. Dieses abnorme Aussehen ergibt sich dadurch, dass die Larven des Buchsbaumblattflohs an den Blättern saugen. Im Inneren der zusammengekrümmten Blätter sind dann meist wachsartige Ansammlungen zu finden, in denen die Larven sitzen. Genau an diesen Stellen legt der Blattfloh später auch seine Eier ab, die wiederum im nächsten Jahr schlüpfen und den Buchsbaum schädigen. Sobald die Flöhe ihr Larvenstadium verlassen haben, sind sie gut  an der Pflanze zu erkennen. Am Ende des Sommers erfolgt die Eiablage für die Nachkommenschaft im Folgejahr. Der Buchsbaumblattfloh stirbt im Anschluss ab. Wenn Sie sich keine Sorgen darüber machen wollen, ob Ihr Buchsbaum von Buchsbaumblattflöhen befallen ist, sollten Sie sich für eine Pflanzenalternative entscheiden und einen Bloombux® kaufen – bei diesem haben Buchsbaumblattflöhe keine Chance.

Buchsbaum Schädling Buchsbaumgallmücken: Bloombux® ist befallsfrei

Ein Befall des Buchsbaums mit sogenannten Buchsbaumgallmücken lässt sich vor allem gegen Ende der warmen Jahreszeit anhand von gelblichen Flecken auf den Blättern der Pflanze feststellen. Das ungeschulte Auge vermutet in diesem Zusammenhang häufig einen Pilzbefall, stattdessen sind jedoch die Buchsbaumgallmücken  die Verursacher. Die Buchsbaumgallmücken, die nur für wenige Tage leben, hinterlassen auf dem Buchsbaum ihre Eier, die sich im Larvenstadium vorzugsweise durch die jungen Blätter der Pflanze fressen. Hierbei hinterlassen sie in den Blättern zahlreiche Hohlräume und bei starkem Befall kann der Buchsbaum deutlich an Vitalität und Schmuckwert verlieren.  Damit Sie sich zukünftig nicht über einen Befall mit Buchsbaumgallmücken ärgern müssen, nutzen Sie lieber gleich die vielen Vorteile, die Ihnen der Bloombux® bietet, denn dieser ist auch mit Blick auf Buchsbaumgallmücken sicher.

Buchsbaum-Schädling Buchsbaumspinnmilben: Bloombux® ist befallsfrei

Spinnmilben sind als Pflanzenschädlinge hierzulande wohlbekannt, die Buchsbaumspinnmilben sind deutschlandweit aber erst seit einigen Jahren zu finden und wurden vermutlich vom nordamerikanischen Kontinent eingeschleppt. Das Schadbild ist sehr auffällig: Befallene Pflanzen weisen Blätter mit einer gelb und weiß gesprenkelten Oberfläche auf. Mit dem Anwachsen des Befalls werden die Blätter immer heller, bis sie schließlich komplett abfallen. Im Gegensatz zu Raupen im Buchsbaum sind die Spinnmilben mit dem bloßen Auge praktisch nicht zu erkennen. Das gilt auch für die Eier der Buchsbaum-Schädlinge, aus denen im Frühling die Larven schlüpfen. Diese fressen sich anschließend durch die Blätter, bevor sie später im adulten Stadium pro Milbe bis zu dreißig Eier auf den Blattunterseiten ablegen. Die spezifischen Buchsbaumspinnmilben sind für den Bloombux® keine Gefahr, denn als Rhododendron weist er zwar typische Merkmale des Buchsbaums auf, ist aber gegen typische Schädlinge dieser Pflanzenart unempfindlich.

Info: Unser Bloombux® begeistert nicht nur mit seiner Unempfindlichkeit gegenüber Buchsbaum-Raupen und anderen Schädlingen, sondern punktet zusätzlich mit seiner großen Attraktivität. So bildet der Bloombux® auffällige Blüten aus, die optisch überzeugen. Darüber hinaus ist er pflegeleicht.

Buchsbaum Schädling: Kommaschildläuse

Kommaschildläuse gehören zu den wenigen Buchsbaum-Schädlingen, die auch andere Arten von Pflanzen befallen können. So sind sie beispielsweise an diversen Obstarten, Eichen und auch Pappeln zu finden. Beim Buchsbaum selbst verursachen sie eine starke Wuchsbeeinträchtigung und können auf lange Sicht sogar für ein umfassendes Triebsterben verantwortlich sein. Dieser Buchsbaum-Schädling lässt sich anhand seines dunkel gefärbten Schildes trotz seiner recht geringen Größe relativ gut auf der Pflanze erkennen. Die Larven schlüpfen im späten Frühling, nachdem sie gut geschützt am Buchsbaum überwintert haben. Direkt im Anschluss beginnen sie an Blättern und Trieben zu saugen.

Bloombux® ist frei von speziellen Buchsbaumschädlingen: Was hilft gegen Buchsbaumschädlinge?

Wer seinen Buchsbaum vor Schädlingen schützen möchte, der sollte in der Regel möglichst schnell handeln, um erfolgreich zu sein. Ein frühzeitig erkannter Schädlingsbefall lässt sich wirksam behandeln. Die Folgen werden jedoch schlimmer, je länger der Schädling aktiv ist. Insbesondere wenn mehrere Generationen von Buchsbaumspinnmilben oder Buchsbaumblattflöhen die Pflanze befallen haben, lassen sich die Schäden nicht mehr länger verbergen und die Pflanze büßt an Vitalität und Attraktivität ein. Für die richtige Bekämpfung stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl: Mit der Kommaschildlaus befallene Triebe sollten am Ende des Winters entfernt werden, bevor die Larven des Buchsbaum-Schädlings geschlüpft sind. Bei einem Befall mit der Buchsbaumgallmücke genügt es hingegen vor allem im Anfangsstadium die befallenen Blätter zu entfernen. Auch dies sollte vorzugsweise im Frühjahr geschehen. Gegen Buchsbaumspinnmilben und den Buchsbaumblattfloh helfen dagegen in der Regel nur Pflanzenschutzmittel, die allerdings wohl dosiert und unter strikter Beachtung der Anwendungshinweise eingesetzt werden müssen.

Info: Gegen einige Schädlinge können auch biologische Mittel eingesetzt werden. Gegen Buchsbaumspinnmilben können zwei Arten von Raubmilben zum Einsatz kommen.

Fazit: Bloombux® kaufen und von Buchsbaum-Schädlingen verschont bleiben

Auch wenn der Buchsbaum eigentlich als robuste Pflanze gilt, ist er für verschiedene Krankheiten und Schädlinge anfällig. Neben eher ungefährlichen Buchsbaum-Schädlingen, wie dem Buchsbaumblattfloh oder der Buchsbaumgallmücke können andere, wie die Raupen des Buchsbaumzünslers oder auch die Kommaschildlaus und die Buchsbaumspinnmilbe erhebliche Schäden verursachen. Keine Probleme mit den typischen Buchsbaum-Schädlingen haben Sie hingegen mit unserem Bloombux®. Dieser sieht zwar fast wie ein klassischer Buchsbaum aus, ist tatsächlich aber ein speziell gezüchteter Rhododendron. Beim Bloombux® profitieren Sie von Vorteilen, die ein normaler Buchsbaum mit sich bringt. Sie könnenden Bloombux® als Einzelpflanze oder Heckenpflanze verwenden. Doch Sie bekommen beim Bloombux® noch weitaus mehr geboten: Er ist unempfindlich gegen typische Buchsbaumschädlinge wie den Buchsbaumzünsler sowie gegen Buchsbaumspinnmilben, Buchsbaumblattflöhe und Co. Entsprechend haben Sie am Bloombux® deutlich länger unbeschwert Freude.